Die Kirchweih in Rüsselbach wird immer beliebter!

Die neue Vorstandschaft des Fördervereins um Michael Bloszies, Stefan Mörlein und Pascal Geist kann zufrieden auf eine rundum gut gelungene Kirchweih zurückblicken, denn schließlich wurden alle Rekorde aus den vergangenen Jahren heuer übertroffen. Das lag unter anderen an ihrer perfekten Organisation, dem tollen Rahmenprogramm am Sonntag, an der Auswahl der Musik-Gruppen und am perfekten Wetter. Dieses war ideal, nicht zu heiß und nicht zu kalt, einfach ideal zum Sitzen in dem neuen „Biergarten“ neben dem Kirchweihzelt.

Der Freitagabend wurde von der Band „X-Large“ umrahmt und ihre Musiker begeisterten die zahlreichen überwiegend jungen bzw. jung gebliebenen Besucher mit ihren Rhythmen. Am Samstag stellte der Rüsselbacher Kirchweihnachwuchs erneut einen eigenen Baum auf, bevor dann die Erwachsenen an der Reihe waren. Bürgermeister Wolfgang Rast eröffnete schließlich die Kirchweih offiziell mit dem traditionellen Bieranstich, nachdem der 1. Vorstand des Fördervereins Michael Bloszies die Anwesenden begrüßt hatte. Der Sonntag begann mit einem wirklich tollen Festgottesdienst, gehalten von Frau Ilka Nordhausen, der feierlich begleitet wurde vom Posaunenchor und dem Gesangverein Rüsselbach. Nach einem fränkischen Mittagessen und dem Verkauf von selbst gebackenen Küchla und Kuchen herrschte am Nachmittag schließlich wieder Hochbetrieb in Rüsselbach, denn der Kindertag war angesagt. Ein Fußballturnier der E- und F-Jugend und Einlagespiele der Bambini-Mannschaften, das Kinderschminken und der viel umjubelte Auftritt aller Kindertanzgruppen der Sportgemeinschaft unter der Leitung von Claudia Goldmann und Christina Weinkauf trugen dazu bei, dass das Sport- und Festgelände rappelvoll war. Der Band „L’Akustik“ war es zu verdanken, dass viele Besucher hinterher noch länger sitzen blieben und den Abend noch ausklingen ließen. Am Montag wurde die Rüsselbacher Kirchweih mit dem Mittagstisch der überwiegend ortsansässigen Firmen eingeleitet und am Abend mit dem Austanzen der beiden Kirchweihbäume beendet. Die Band „Chili Roses“ heizte noch einmal kräftig ein und sorgte für tolle Stimmung. So endete eine friedliche, harmonische Kirchweih, die hoffentlich jedem Besucher gefallen hat. Typisch für die gelungene Veranstaltung waren die Aussagen einiger Festbesucher am Kirchweihmontag: „Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr in Rüsselbach!“

Die Vorstandschaft des Fördervereins möchte an dieser Stelle Dank sagen an all die vielen ehrenamtlichen Helfer, die sich nicht zu schade waren, aktiv Verantwortung zu übernehmen und zum Gelingen der Kirchweih beizutragen. Auch die den Förderverein unterstützenden Vereine und Institutionen wie der Dorfverschönerungsverein, die Feuerwehr, der Gesangverein, die Kirchengemeinde, der Schützenverein und die Sportgemeinschaft trugen durch ihr tatkräftiges Helfen zum Gelingen des Dorffestes bei. Und zuletzt sei auch ein Dank gesagt an die vielen vielen Menschen aus Rüsselbach und Umgebung, die durch ihren Besuch zeigen, wie attraktiv die Kirchweih in unserem Dorf mittlerweile wieder ist.